Posthumer Minimalismus

Einmal im Jahr, nämlich heute, besuchen die meisten Menschen in Deutschland Friedhöfe, um den Verstorbenen zu gedenken. Während es gewiss bereichernd und wohltuend für die Seele ist, dem Ableben nahestehender Menschen zu gedenken, beschäftigt mich eher eine konkrete Frage:

Was tun wir da eigentlich?

weiterlesen →

Nichts ist für die Ewigkeit. Oder doch?

Es dauerte 24 Jahre, bis ich begriff, welch traurige und zugleich erheiternde Tragweite der Bedeutung des heutigen Tages für mich und dich innewohnt. Und darüber möchte ich heute mit dir reden.

weiterlesen →