Blogpause – Philipp fährt in die Wüste

Normalerweise kündige ich so etwas ja nicht an, aber nach äußerst anregenden Gesprächen mit Frau DingDong dieses Mal doch: Ich mache Urlaub. Und ich fahre weg. Das sind ja zwei Paar Schuhe.

Die kommenden zwei Wochen werde ich in der Wüste und entspannt in Tel Aviv verbringen. Zunächst geht es mit dem Bus für ein paar Tage nach Mitzpe Ramon. Das ist ein riesiger Krater im Süden Israels, den ich trotz meiner vielen Zeit in diesem Land noch nicht einmal aufgesucht habe. Dort werde ich wandern, Sterne gucken und jede Menge meditieren.

Im Anschluss geht es über ein paar weitere Busse und die israelisch-ägyptische Grenze auf die Halbinsel Sinai. Direkt am Roten Meer gelegen, werde ich endlich mal wieder ein paar Tauchgänge unternehmen und bin schon ganz gespannt, inwieweit die maritime Fauna sich von Eilat unterscheidet.

Wenn ich dann nach Tel Aviv zurückkehre, wird hier das 70-jährige Jubiläum der israelischen Unabhängigkeit gefeiert werden. Ich bin wahrlich kein Freund von nationalem Gedankengut, allerdings habe ich noch gut in Erinnerung, wie heftig die Israelis feiern, und bin bereits gespannt, wie sehr das dann wohl zu diesem besonderen Jubiläum eskalieren wird.

Nach meinem Urlaub werde ich natürlich sowohl über die Reise, als auch die Feiertage berichten. In letzter Zeit ging es hier vermehrt darum, wo ich eigentlich gerade so im Kopf bin. Das wird auch weiterhin erhalten bleiben, allerdings gibt es künftig wieder mehr Wo ist Philipp in der Welt?. Darüber hinaus steht der versprochene Podcast von Tacheles in den Startlöchern und es wird hier und in Hinblick auf die sozialen Netzwerke ein paar Umstrukturierungen geben, die dann aber erst im Mai.

Bis dahin!

Alles Liebe,

Philipp

2 Kommentare

Füge deinen hinzu →

  1. Hallo Phillip,
    dir eine schöne Zeit!
    Gabi

Schreibe einen Kommentar